Energie-Beratung

Klimapaket 2020: Austauschprämie, Förderungen & Zuschüsse

Das ab dem Januar 2020 in Kraft tretende Klimapaket verschreibt sich dem Klimaschutz. Durch die CO²-Steuer steigen die Kosten für fossile Brennstoffe deutlich an. Im Gegensatz dazu fördert die Regierung den Austausch altgedienter Heizanlagen durch moderne und klima-schonende Modelle mit Zuschüssen von bis zu 45 %. Es lohnt sich, jetzt Pläne für eine Modernisierung zu machen.  

Adresse und Kontakt

Brüning bad & heizung GmbH
Fridtjof-Nansen-Weg 4
48155 Münster

T (02 51) 96 11 30
info@bruening-bad.de

Selten war die Gelegenheit für eine Heizungsmodernisierung günstiger als jetzt! Nutzen Sie die Chance und profitieren Sie von enormen Zuschüssen und Steuererleichterungen. 

Quelle: Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle

Tabelle mit Fördersätzen für Heizungsförderung (BAFA)

Großzügige Förderungen für moderne Heizungsanlagen

Klimaschutz lohnt sich! Erneuerbare Energiesysteme wie Biomasseanlagen oder Wärmepumpen werden mit 35 Prozent der Anschaffungskosten subventioniert. Gleiches gilt für Hybridheizungen, insofern diese komplett auf Basis erneuerbarer Energien laufen. Auch Sonnenenergie unterliegt dem Förderkatalog: Kollektoren für Solaranlagen werden mit einem Zuschuss von 30 Prozent gefördert. Dabei ist es egal, ob es sich beim Gebäude um einen Alt- oder Neubau handelt. 

Austauschprämie bei Ölheizungen: Sparen Sie fast 50%

Wenn Sie noch über eine klassische Ölheizung verfügen, ist jetzt der richtige Zeitpunkt, um sich davon zu trennen. Seit 2020 besteht die Möglichkeit fast die Hälfte der Investitionskosten (45 Prozent) durch Förderungen und Prämien zu begleichen! Einzige Voraussetzung: Die alte Heizung muss durch ein komplett erneuerbares Energiesystem ersetzt werden.

Sonderfall Austauschprämie: Neben den oben genannten Zuschüssen von 35 Prozent gibt es bei einer Ölheizung zusätzlich eine Austauschprämie von 10 Prozent. Selbst wenn Sie nur den alten Ölkessel durch eine Gas-Hybridheizung mit erneuerbarer Wärmeerzeugung ersetzen, winken Ihnen immer noch 40 Prozent an Prämien.

Steuernachlass bei energetischer Sanierung

Seit Januar 2020 müssen Eigentümer weniger Steuern zahlen, wenn sie ihre Wohnung energetisch sanieren. Zu den Sanierungsmaßnahmen zählen:

20 Prozent der Kosten können ver­teilt auf drei Jahre von der Steuer­ ab­ge­setzt werden. Die Regel gilt bei einer Summe von bis zu 200.000 Euro: Somit sind maximal 40.000 Euro von den Steuern absetzbar.
In den ersten beiden Jahren sind es jeweils sieben Prozent (bis zu 14.000 Euro), im dritten Jahr sechs Prozent (bis zu 12.000 Euro), die Sie von der Steuerschuld abziehen können. 

Auch die Kosten für Energie­berater können Sie bei der Steuererklärung geltend machen - hier sind bis zu 50 Prozent an Einsparungen möglich.

Batteriespeicher, Blockheizkraftwerke & Brennstoffzellen

Zudem werden Blockheizkraftwerke, Brennstoffzellen und Stromspeicher bezuschusst. Die Fördersumme orientiert sich dabei an der elektrischen Leistung der Anlage.

Solvis Referenzhaus Förderung

Sie haben Fragen zum Thema Energie und Heizung?
Wir beraten Sie gern. Rufen Sie uns einfach an:

T (02 51) 96 11 30

Termin vereinbaren

Bernd Brüning | Brüning GmbH

Die richtige Heizung finden

Weitere Informationen rund um das Thema Heizungsmodernisierung, Heizkosten und Energie-Beratung:

 

Handwerker in Aktion

Schritt für Schritt zur
neuen Heizung

Eine neue Heizung lässt sich an der Seite eines Energie-Experten leicht in wenigen Schritten realisieren und erhalten.

Heizungsumbau

 

Energie-Experten Gruppenbild

Energie-Experten behalten den Überblick

Ein guter Energie-Experte führt die Planungen des Konzeptes selbst aus und koordiniert den Einsatz aller Gewerke aus einer Hand.

Energieberatung

 

Was Wärme wert ist | Heizungskosten

Heizungen gibt es für jeden Geldbeutel

Für eine erste Kosteneinschätzung hat der bad & heizung-Fachbetrieb die verschiedenen Anlagentypen in drei Kategorien zusammengefasst.

Heizungskosten

Klimapaket 2020: Austauschprämie für Heizungsanlagen

Seit Januar 2020 wird der Austausch von Heizungsanlagen mit Prämien von bis zu 45% gefördert. Energetische Sanierungen sind steuerlich absetzbar.

Heizungsförderung

Energie-Beratung