Himmel und Sonne

Photovoltaik: Strom aus Sonnenenergie

Photovoltaik steht für die direkte Umwandlung des Sonnenlichts in elektrische Energie. Die Module der Photovoltaik-Anlage sind aus Solarzellen zusammengesetzt. Sobald Licht auf die Zellen trifft, entsteht elektrische Spannung. Da es sich hierbei um Gleichstrom handelt, ist im Heizsystem ein Wechseltrichter integriert. Dieser wandelt die Energie in den haushaltsüblichen Wechselstrom um.

Adresse und Kontakt

Brüning bad & heizung GmbH
Fridtjof-Nansen-Weg 4
48155 Münster

T (02 51) 96 11 30
info@bruening-bad.de

Umweltschonend und effizient dank kurzer Wege: Solarstrom rentiert sich am meisten, wenn Produktion und Verbrauch am gleichen Ort stattfinden.

BEG 2021: Bis zu 35 % Zuschuss für klimafreundliche Heizungssysteme

Der Austausch von Heizungsanlagen wird durch effizientere und klimafreundlichere Heizungssysteme mit hohen Prämien gefördert. Hier erfahren Sie mehr: 

Heizungsförderung

Hand

 

Haus Photovoltaik

Ist mein Dach geeignet?

Die meisten Dächer sind für eine PV-Anlage geeignet. Die ideale Ausrichtung und Neigung kann durchaus variieren. Unsere Energie-Experten wissen, wie und wo Ihre PV-Anlage am besten installiert wird.

Solaranlage

 

Illustration_Batteriespeicher.jpg

Strom speichern

Überschüssigen Strom kann man zwar gegen eine Vergütung ins öffentliche Netz einspeisen. Effektiver ist es jedoch, Überschüsse mit einem Batteriespeicher zu speichern, um den Strom selbst zu nutzen.

Stromspeicher

 

Heizungsmodernisierung | Modernisierungsschritte | Wartung
Martin Maier

Nahezu wartungfrei

Der Wartungsaufwand von Photovoltaik-Anlagen ist überschaubar – es gibt keine beweglichen Teile. Ist einmal alles installiert, läuft die Stromerzeugung in der Regel langfristig störungsfrei.

Wartung

Autonome Erzeugung von Wärme & Strom

Mehr als 1.600 Sonnenstunden stehen jährlich zu Buche. Laut den Klimaprognosen wird diese Zahl in Zukunft weiter steigen. Um diese Energie nicht ungenutzt zu lassen, bietet sich eine Umstellung auf Photovoltaik (Solarstrom) oder Solarthermie (Solarwärme) an. Erstere wandelt die Sonneneinstrahlung in elektrischen Strom, zweitere in Heizwärme um. Die Geräte sind technisch auf den neuesten Stand und liefern selbst bei geringer Temperatur und Sonneneinstrahlung gute Erfolge. Im Jahr können Sie bis zu 40 Prozent des Stromverbrauchs alleine mit Solarenergie bedienen - und viel Geld sparen. Mit einem zusätzlichen Stromspeicher liegt dieser Wert sogar bei 60 Prozent.

Wie gut eignet sich mein Dach?

Natürlich gibt es besser und schlechter geeignete Dächer. Idealerweise besitzt es eine Neigung zwischen 20 und 60 Grad und steht nicht ganztags im Schatten. Jedoch lassen sich auch bei Abweichungen sehr gute Erträge erzielen. Ein erfahrener Energie-Fachmann bringt die Anlage auf nahezu jeder Immobilie effektiv zum Laufen. Wenn keine reine Südausrichtung vorhanden ist, kann dem mit einer westlichen Ausrichtung begegnet werden. Statt der Mittagssonne würde man hier vor allem von der Abendsonne profitieren. Ein klassischer Familienhaushalt mit vier Personen benötigt in etwa 10 m² Fläche für die Module. Warmwasser und Heizungswärme wären Ihnen damit sicher. Am sinnvollsten ist es jedoch, einen Energie-Experten zurate zu ziehen. Dieser macht sich an Ort und Stelle ein Bild und findet die optimale Lösung.

Strom für Warmwasser & Heizung

An Tagen mit vielen Sonnenstunden erwirtschaften Photovoltaik-Anlagen sehr schnell Überschüsse. Damit diese nicht sinnlos verpuffen, gibt es Speicherungssysteme. Diese konservieren die Energie in Form von Wärme im Pufferspeicher der Heizung. Um sich den Traum von billiger Sonnenenergie zu erfüllen, benötigen Sie in den meisten Fällen nicht mal eine neue Heizung - alte Systeme lassen sich mit Solartechnik nachrüsten und unterstützend nutzen.

Möglich wird das dank SolvisPV2Heat: Es wandelt die Stromüberschüsse in Heiz-Energie um. Strom wird somit zu Wärme und Warmwasser. Das System ist modular aufgebaut. Die Hydraulikeinheit lässt sich am Pufferspeicher mit Heizungswasser anschließen. Zudem misst und regelt SolvisPV2Heat die Leistung der gesamten Anlage. 

Das Ergebnis: Im Sommer stillen Sie den Energiebedarf von Geschirrspüler, Waschmaschine und Kühlschrank komplett mit günstigem Sonnenstrom. Auch den Großteil des Warmwassers produzieren Sie autonom. Im Winter kommt die Photovoltaik-Anlage als unterstützende Kraft der Heizung zum Einsatz - und spart erhebliche Kosten.

Batteriespeicher

Eine weitere Möglichkeit der Energiesicherung bietet ein Batteriespeicher. Dieses Gerät konserviert den überschüssigen Strom für schlechtere Zeiten - und Sie polieren so Ihre Strombilanz weiter auf! Neben einer Photovoltaikanlage ist der Speicher auch mit einem Blockheizkraftwerk kompatibel.

Brennstoffzelle Batteriespeicher PV-Modul

Montage & Wartung

Der Wartungsbedarf von Photovoltaik-Anlagen ist relativ gering, da es keine beweglichen Teile gibt. Doch ganz ohne Wartung und Pflege geht es natürlich nicht. Entscheidender ist die Montage: Es gilt zahlreiche technische und rechtliche Besonderheiten zu beachten. Die Installation ist strengen Normen und Vorschriften unterworfen. Zudem sind je nach Art des Daches unterschiedliche Montagesysteme erforderlich. Aus diesem Grund sollten Sie die Anbringung der Module unbedingt einen erfahrenen Fachmann überlassen! Denn nur eine fachgerechte Installation gewährleistet einen reibungslosen Betrieb - und garantiert Ihnen eine zuverlässige Stromversorgung.

Sie haben Fragen zum Thema Energie und Heizung?
Wir beraten Sie gern. Rufen Sie uns einfach an oder senden Sie uns eine Online-Anfrage:

T (02 51) 96 11 30

Heizungs-Anfrage

Nils Fuchs und Sebastian Kania Freisteller

Weitere Informationen zum Thema Solarstrom:

 

Photovoltaik
bad&heizung concept AG

 

Strom aus Solaranlagen

Strom (und Wärme) aus der Energie der Sonne - eine Photovoltaik-Anlage wandelt Sonnenenergie mittels Solarzellen direkt in elektrischen Strom um.

Solarstrom

 

 

BHKW und Stromspeicher

 

Energie einfach speichern

Mit einem Stromspeicher kann man die Überschüsse an selbst erzeugter Energie zwischenspeichern, um diese dann zu nutzen, wenn die eigene Stromerzeugung nicht ausreicht.

Stromspeicher

 

 

Grafische Hausabbildung mit dem Energiefluss der SolvisPV2Heat
Solvis GmbH

 

PV2Heat

Energie lässt sich sinnvoll nutzen, indem der Strom in Wärme umgewandelt und in das Heizungssystem einspeist wird. SolvisPV2Heat macht es möglich.

PV2Heat

 

 

Kind vor blauem Himmel
GettyImage

Wärme und Strom: Ein starkes Doppel 

Auf steigende Energiekosten und Versorgungsschwankungen gibt es eine Antwort: mehr Unabhängigkeit! Erzeugen Sie selbst Strom und Wärme mit der Kraft der Sonne.

Wärme und Strom

 

Gasheizung mit Bauherr
Lassen

 

Heizungsmodernisierung

Bei allen Fragen heißt es für die Fachleute und Experten von bad & heizung, die für den Kunden beste Lösung zu finden. Kreativ und zuverlässig!

Heizungsmodernisierung

 

Solvis Max vor grünem Hintergrund

SolvisMax – der beste Freund der Sonne!

Sparsam und innovativ: Durch das Modulsystem des SolvisMax ist man in der Wahl des Brennstoffs flexibel und kann jederzeit auf einen anderen Energieträger wechseln.

SolvisMax